Ein Ferrari F40. Aber kein gewöhnlicher. Sondern ein zum „LM“ umgebauter. Straßenzugelassen. Zum Verkauf in  den USA. Interesse geweckt? Wir haben die Details!

Das Licht der Welt erblickte der hier gezeigte rote Renner als „normaler“ Ferrari F40 – allerdings in der US-Version. Dafür musste der Italienische Hersteller die Leistung um rund 15% senken, und den F40 ganz schön kastrieren. Doch das Blatt hat sich gewendet, der Supersportler ist nun nicht nur stärker, schneller und schöner geworden – er hat sich auch in einen F40 LM verandelt. Gerade einmal 19 Stück dieser radikalen Rennversion wurden zwischen 1989 und 1994 gebaut. Eingesetzt wurden sie in diversen Rennserien.

Ferrari F40 LM

Karosserietechnisch bekam das rote Spielmobil eine Carbon-Frischzellenkur spendiert. Front-, und Heckschürze samt Spoiler und Lippe sowie die Türen sind aus dem leichten Werkstoff gefertigt. Dazu Fenster aus Lexan und schon gehört der zum Verkauf stehende F40 zu den leichtesten seiner Art.

Ferrari F40 LM

Für eine satte Straßenlage wurde das Original-Fahrwerk weiter optimiert. Wie genau können wir euch mangels Details leider auch nicht genau sagen. Für die Verzögerung sorgt eine ebenfalls verbesserte Brembo-Bremsanlage.

Ferrari F40 LM

Am Motor fand der größte Umbau statt. Zuerst einmal wurden dem F40 die fehlenden 15% Leistung zurückgegeben, um ihn dann mit größeren Turbos und den Motorinnereien aus dem originalen LM zu einer Motorleistung zu verhelfen, die sich am Origianl LM orientieren dürfte. Der leistet 730 PS und gab kurzzeitig sogar bis zu 910 PS ab. Ergänzt wurde der in den USA zum Verkauf stehende Umbau mit einr Rennsport-Abgasanlage der Firma „Tubi Competition“ sowie einer neuen Kupplung.

Ferrari F40 LM

Im Innenraum dominieren die Carbon-Schalensitze samt Hosenträgergurten in Ferrari-Rot. Ansonsten herrscht im F40 eine sehr aufgeräumte und „simple“ Atmosphäre, eines Rennwagen würdig.

Ferrari F40 LM

Also, wer schon immer davon geträumt hat, einen Rennwagen von Ferrari im Straßenverkehr zu bewegen, und wer die benötigten 1,25 Millionen Dollar noch zufällig übrig hat, kann sich das originale Angebot samt Verkäufer-Kontakt HIER ansehen.

Quelle: Hemmings.com

 

Videos