Nachdem wir euch den Golf R von Lara aus dem Haiopai Racing-Team vorstellen konnten, wollen wir euch nun das nächste Tracktool eines Nordschleifen-Jüngers präsentieren, das viele wahrscheinlich schon einmal gesehen haben – den MINI John Cooper Works von Martin Frantzn (Rema Motorsport).

MINI-Rema-Motorsport-(2)

Martin selbst bezeichnet sich als „absolut MINI-verrückt“ und so verwundert es nicht, dass dieser JCW bereits sein dritter MINI ist. Der Umbau zum Tracktool wurde ein Eigenregie durchgezogen – eigentlich klar, wenn man bei einer Firma wie Rema Motorsport arbeitet, die solche Arbeiten auch Kunden in Rechnung stellt.

MINI-Rema-Motorsport-(8)

Der 2012er MINI kam als Neuwagen in Martins Besitz und wurde postwendend zum Tracktool umgebaut. Unter anderem fanden ein Clubsport-Fahrwerk von KW (inkl. Domlager) und einstellbare Querlenker an der Hinterachse (ebenfalls von KW) ihren Weg ins Auto.

MINI-Rema-Motorsport-(5)

Für ausreichend Verzögerung sorgt an der Vorderachse eine Bremsanlage von MOVIT, die eigentlich für den Einsatz in einem Porsche 911 993 gedacht war. Die verbauten Scheiben messen 322 Millimeter.

MINI-Rema-Motorsport-(9)

Je nach Wetter lugen die Bremsen hinter 17 Zoll messenden Alus von ATS (bezogen mit 215/40 Kumho V70A) oder gleich großen Derivaten von Team Dynamics (bezogen mit Federal RS-R ) hervor.

MINI-Rema-Motorsport-(11)

Außerdem spendierte Martin seinem Tracktool eine Drexler Sperre, Stahlflex-Leitungen von Fischer und einen Challenge-Diffusor sowie eine zusätzliche Bremsenbelüftung mit LED-Standlicht (Bild unten).

MINI-Rema-Motorsport-(6)

Unter der Haube bzw. unterm Wagenboden wartet das MINI-Tracktool mit einem Ladeluftkühler von Evolve, einer Downpipe von HJS und einer neuen Luftführung von Samco auf.

MINI-Rema-Motorsport-(13)

Für ausreichend Sicherheit im Cockpit sorgen ein Clubsport-Bügel von Wiechers, Schroth Profi III-Gurte und Pole Position-Schalensitze von Recaro.

MINI-Rema-Motorsport-(17)

Die Gangwahl erledigt Martin über einen CAE Shifter, der nicht nur die Schaltwege verkürzt, sondern auch deutlich besser – weil weiter oben – positioniert ist.

Hier ein kleines Video eines Beinahe-Crashs auf der Nordschleife.

Eine fliegende runde komplett BTG 8.25 min

Und hier eine Runde in Spa

Hinterlasse eine Antwort