Glaubt man dem Magazin RACER, dann hat Cadillac der Firma Pratt & Miller Engineering die Entwicklung eines neuen GT3-Wagens übertragen, der von einem Biturbo-V6 angetrieben wird und auf dem neuen Cadillac ATS Coupé basiert. Das neue Tracktool soll das vor drei Jahren vorgestellte CTS-V Racing Coupé (Bilder oben und unten) ablösen, das nur in der SCCA World Challenge GT Series an den Start ging. Laut RACER soll es sich beim ATS Racing Coupé aber wie gesagt um ein GT3-Fahrzeug handeln, das dann auch in diversen anderen Rennserien an den Start gehen könnte (ADAC Masters wäre doch mal ganz fein). Angeblich ist der ATS GT3 bereits in der 2015er Saison fertig.

Cadillac-CTS-V_Renn-(14)

Galerie: Cadillac CTS-V Racing

Quelle: RACER