„Seitdem ich 18 bin, fahre ich BMW. Und ich wollte schon immer einen M3 haben. Diesen hier habe ich dann relativ günstig und mit nicht allzu vielen Kilometern im Netz gefunden und sofort zugegriffen. Danach habe ich ihn Stück für Stück umgebaut. Besonders schön ist es, wenn man auf dem Hockenheimring mal einen E92 M3, C63 AMG oder einen 911er stehen lässt. Die verdutzten Gesichter und die Fragen nach den Motorumbauten sind immer gut.“ Cornelius schwärmt von seinem BMW E36 M3. Ein schönes Exemplar, das wir uns jetzt mal genauer ansehen werden.

BMW-M3-E36-(1)

Galerie

Die Basis für das Tracktool bildet ein BMW E36 M3 3,2, der im Jahre 1996 das Licht der Welt erblickt hat. Die Serienleistung lag schon damals bei 321 PS und ist bis heute unangetastet geblieben. Allerdings wurde die Serienkupplung durch eine Sinter-Kupplung von Sachs ersetzt.

BMW-M3-E36-(9)

Fahrwerksseitig hat sich schon etwas mehr getan. Ein Bilstein B16 Gewindefahrwerk samt H&R Stabis sorgt für den richtigen Bodenkontakt auf der Rennstrecke. Dazu helfen Wiechers Domstreben und ein Cabrio Versteifungskreuz, die Steifigkeit des blauen E36 zu erhöhen.

BMW-M3-E36-(11)

Auch die Bremsanlage durfte bei Cornelius‘ Umbau nicht unberührt bleiben. An der Vorderachse verzögern 6-Kolben-Sättel aus dem Porsche GT3 Cup ein paar riesige Scheiben, die wiederum aus dem E92 M3 stammen. An der Hinterachse kommen 4-Kolben-Sättel aus dem Porsche Boxster S zum Einsatz. Das Ganze sorgt in Verbindung mit Pagid Belägen (RS14 & RS29) und Stahlflexbremsleitungen für eine standesgemäße Verzögerung. Eine selbst konstruierte Fly-Off-Handbremse hilft Cornelius, seinen M3 bei Drift-Veranstaltungen ordentlich quer zu bekommen.

BMW-M3-E36-(6)

Beim „schwarzen Gold“ vertraut Cornelius auf Pirelli Trofeo R (265er und 245er) und Kumho KU36 (245er), jeweils auf E46 M3- sowie auf BMW Styling 32-Felgen. Und auch optisch macht der M3 mit seiner auffälligen Farbkombi einiges her.

BMW-M3-E36-(3)

Im Innenraum herrscht pure Rennsport-Atmosphäre. Komplett ausgeräumt ab der B-Säule ist der M3 nur noch bedingt alltagstauglich. Aber wen interessiert das schon. Mit den Sparco-Vollschalensitzen samt den passenden Sechs-Punkt-Gurten, dem OMP Corsica Lenkrad und der Schaltwegverkürzung mit Erhöhung schreit hier sowieso alles nach der Rennstrecke. Die Öldruckanzeige rundet das Gesamtbild perfekt ab.

BMW-M3-E36-(4)

Für Cornelius, der schon ein knappes Dutzend BMWs sein Eigen nennen konnte, ist der E36 die perfekte Wahl für den Track. Wenn mal etwas mehr Geld da sein sollte, würde er trotzdem ins Porsche-Lager und zu einem GT3 RS oder Cup wechseln. Wir können ihn verstehen.

 

Daten

Motor Getriebe:
-Sachs Sportkupplung 4 Pad Sinter

Fahrwerk:
– Bilstein B16 Gewindefahrwerk
– H&R Stabilisatoren
– Wiechers Domstreben
– Cabrio-Versteifungskreuz

Bremsen:
– VA: 6 Kolben Porsche GT3 Cup mit E92 M3-Bremsscheiben
– HA: 4 Kolben Porsche Boxster S
– Pagid RS14- und RS29-Beläge
– Stahlflexbremsleitungen
– Flyoff Handbremse

Reifen und Felgen:
-BMW E46 M3-Felgen mit 265er und 245er Pirelli Trofeo R
-BMW Styling 32-Felgen mit 245er Kumho Ku36

Innen:
-Lenkrad OMP Corsica
-Sparco Corsa Vollschallensitze
-Sparco 6-Punkt-Punkt-Gurte
-Innenraum ab B Säule ausgeräumt
-Öldruckanzeige von Depot
-Schaltwegverkürzung mit Erhöhung

 

Hinterlasse eine Antwort