Foren Technik Fahrwerk einstellungen für rundkurs
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #3878
    Pirelli411
    4 Posts

    Guten Tag zusammen,

    ich habe in meinem Pirelli Golf V GTI ein Gewindefahrwerk KW V2 verbaut mit Härte-Einstellung an der VA.

    Mich würde interessieren, wir ihr eure Einstellungen/euer Setup am Fahrwerk vorgenommen habt. Worauf sollte man eurer Meinung nach achten. Bis jetzt ist er hinten tief (komplett runter gedreht) und vorne noch höher zwecks testen der Grenzen. Ich würde ihn jetzt vorne sehr hart machen um mit Übersteuern zu arbeiten!

    Bin insgesamt am Umbauen. Alle weiteren Details kommen noch 🙂

    Grüße

    Matze

    Attachments:
    #3891
    Sebastian
    54 Posts

    Ich kann dir dazu das Buch von Wolfgang Weber „Fahrdynamik in Perfektion“ empfehlen.

    #3897
    Pirelli411
    4 Posts

    ok werd ik mal besorgen Danke

    #3913
    Jan
    73 Posts

    Schreib mal https://www.facebook.com/stefan.kirsch.18 (Stefan Kirsch) bei Facebook an. Er hat auch einen V GTI und ist mit seiner Einstellung sehr zufrieden!

    #3917
    Steel
    2 Posts

    Willst du nur wissen wie man das Fahrwerk abstimmt oder auch warum man das so macht?

    Bedenke dass du bei deinem V2 nur die Dämpferkraft beim Ausfedern einstellen kannst. Da gibt es noch wesentlich mehr und wichtigere Einstellparameter. Über-/Untersteuern lässt sich damit deshalb ohnehin nur sehr begrenzt verändern, und schon gar nicht so wie du es vorhast.

    Würde das FW nicht zu tief runterschrauben, eher in die Mitte vom Verstellbereich der im Gutachten steht, und die Zugstufe vorne/hinten auf die Grundeinstellung von KW setzen.

    Dann eine schöne Landstraße/AB mit Bodenwelle suchen und testen ob das Auto an beiden Achsen gleichzeitig ausfedert oder eine Achse schneller als die andere ist. Wenn du das nicht so merkst, kannst du auch Nachts durchfahren und schauen ob sich die Leuchtweite der Scheinwerfer verändert während du die Bodenwelle durchfährst.

    Wenn es ungleichmäßig federt, eine Achse etwas weicher machen (Clicks immer irgendwo notieren!) und nochmal testen. Wenn es noch schlechter geworden ist, wieder zurück stellen und die andere Achse weicher machen.

    Sobald es gleichmäßig federt, drauf achten ob es mehr als 1mal nachschwingt oder nicht. Wenn ja, an beiden Achsen härter einstellen, wenn nein, schauen wie weich du gehen kannst ohne dass es nachschwingt.

    Viel mehr kannst du mit dem FW nicht machen, wichtig ist dass du eine Achsvermessung machen lässt sobald du die gewünschte Tiefe hast, sonst nutzen sich deine Reifen sehr schnell ab. Welche Achswerte sich beim Golf 5 gut fahren lassen, findest du bestimmt im Internet irgendwo raus.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.