Ob es dieses von Ford offiziell angebotene Tracktool für die gepflegte, schnelle Rennstreckenrunde am Wochenende jemals über den großen Teich schafft, ist fraglich. Aber vielleicht erliegt ja einer von euch dem Charme des Ford Shelby FP350S Mustang, der vor einiger Zeit vorgestellt wurde. Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir eines dieser Track-only Exemplare auch mal auf Nordschleife, Hockenheimring oder einer anderen deutschen Strecke sehen würden.

Der Name FP350S setzt sich zusammen aus „Ford Performance“ und der Typbezeichnung des straßenzugelassenen Serien-Modelles mit Namen Shelby GT350. Wie bei der Basis arbeitet auch im FP350S ein frei ansaugender 5,2-Liter-V8 mit knapp über 530 PS.

Aufgebaut ist das US-Tracktool nach FIA-Regularien und punktet mit einem Sechspunkt-Überrollkäfig, einem neuen Ölkühler, einem manuellen Sechsgang-Getriebe, einer Sportabgasanlage, einem überarbeiteten Fahrwerk, standfesteren Bremsen, einem Frontsplitter und einem einstellbaren Carbon-Heckflügel. Außerdem verbaut sind ein Data-Logger, ein abnehmbares Lenkrad sowie ein Rennschalensitz von Sparco.

Zu welchem Kurs der Shelby FP350S Mustang in den USA angeboten wird, ist uns leider noch nicht bekannt. Solltet ihr über diese Information stolpern, schreibt uns einfach eine kurze Mail an redaktion(at)tracktools.info.